Für Bamberg - für die Bürger!

Hier präsentiert sich Ihnen die SPD in der Region Bamberg: modern und aufgeschlossen, aber dennoch den sozialen Traditionen der Sozialdemokratie verbunden. Wir informieren Sie über unsere Politik, geben Ihnen einen Überblick über unsere Termine und Aktivitäten, versorgen Sie mit Nachrichten und Hintergrundwissen.

Informieren Sie sich. Vielleicht haben Sie ja Interesse, bei uns mitzuwirken. Sie sind uns herzlich willkommen!

Ihr Felix Holland
SPD-Kreisvorsitzender Bamberg-Stadt und Stadtrat

 


Sie wünschen persönlichen Kontakt?
Hier finden Sie unser SPD-Bürgerbüro >>>

 
 

SPD Bamberg: zum 11. Mal findet "Starkes Rennen für Menschen in Not" statt 16.02.2017 | Gesundheit


Am Samstag 11. März 2017 um 14. Uhr findet zum 11. Mal der Bamberger Volkslauf „Starkes Rennen für Menschen in Not“ statt. Der Erlös des acht Kilometer langen Laufs durch den Hain, kommt in diesem Jahr dem Hilfsfond „Gemeinsam helfen für Bamberg“ zu gute. Die Schirmherrschaft hat wieder Oberbürgermeister Andreas Starke übernommen, der das Rennen ins Leben gerufen hat.

Die Läufer und Walker werden um 14 Uhr auf den acht Kilometer langen, befestigten Rundkurs entlang des Main-Donau-Kanals sowie durch den Hain geschickt. Start und Ziel ist der Tennisclub Bamberg im Hain, wo den Teilnehmern auch Umkleiden bzw. Duschen und WCs zur Verfügung stehen. Die Startgebühr beträgt 5 Euro, Kinder bis 12 Jahre sind frei.

Veröffentlicht von SPD im Unterbezirk Bamberg-For am 16.02.2017

 

SPD-Fraktion Bamberg fordert verbindliche Sozialklausel für Neubauten 10.02.2017 | Ratsfraktion


In einem Antrag an die Stadt Bamberg setzt sich die SPD Fraktion für eine Sozialklausel bei Neuausweisungen von Bauflächen ein um die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in Bamberg zu beschleunigen.

„Ein wichtiges Steuerungsinstrument zur Schaffung von bezahlbaren Wohnraums ist die Einführung einer Sozialklausel, die bei Bebauungsplänen eingehalten werden muss“, so Heinz Kuntke, Stadtrat der SPD und Sprecher im Bausenat. Dieses Instrument wird schon jetzt in Bamberg genutzt, aber die SPD kritisiert, dass es keine objektiven Kriterien zu Umfang einer Sozialklausel und zur Höhe des festzuschreibenden Mietpreises gibt. „Wir möchten keine starren Regularien einführen, aber zur Schaffung von gleichen Voraussetzungen für alle Investoren sollten Mindestbedingungen eingeführt werden, die für alle Bauvorhaben Geltung haben müssen“, so Klaus Stieringer, Fraktionsvorsitzender der SPD. Die Stadtverwaltung wird deshalb von der SPD Fraktion beauftragt Richtlinien für die Erstellung einer Sozialklausel zu erarbeiten. Der Anteil an Wohnraum, der einer Sozialklausel unterliegt sollte mindestens 20-25 % betragen und der Mietpreis, der sich nach bestimmten Kriterien wie Ausstattung und Lage richtet, mind. 2-3 € pro Quadratmeter unter dem Mietpreis für vergleichbaren Wohnraum liegen.

Veröffentlicht am 10.02.2017

 

© Foto: SPD.de, Fotograf: colourbox SPD Bamberg spricht sich für Rückkehr zur G9 aus 06.02.2017 | Bildung


Die Bamberger SPD spricht sich in einer Presseerklärung klar für die Rückkehr zum G9 an den Bamberger Gymnasien aus. Die deutlich überwiegende Mehrheit der Schülerinnen und Schüler, der Eltern und der Lehrkräfte in Bayern habe sich seit jeher gegen die G8 ausgesprochen, weil die Folgen absehbar waren. Zwischen dem 21. Dezember und dem 17. Januar 2017 hatte die Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern ihre Mitglieder zu diesem Thema befragt. Das Ergebnis war eindeutig: Die meisten Eltern in Bayern sprechen sich für eine neunjährige Gymnasialzeit (G9) aus. „Wir von der SPD sprachen uns schon immer für einen Verbleib beim G9 aus und lehnten die übereilte Einführung des G8 unter dem damaligen Spardekret ab“, betonte der SPD-Kreisvorsitzende Felix Holland.

Veröffentlicht am 06.02.2017

 

SPD Bamberg-Land / Bamberg-Stadt: Neujahrsempfang 2017 stand ganz im Zeichen des Handwerks 05.02.2017 | Kommunalpolitik


Ganz im Zeichen des Handwerks stand der Neujahrsempfang der Bamberger Sozialdemokraten. „Wer gute Politik in Deutschland machen will, braucht immer ein offenes Ohr für unsere mittelständischen Betriebe“, so der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz. Als Hauptredner konnte die Bamberger SPD Thomas Zimmer, den Präsidenten der Handwerkskammer für Oberfranken (HWK), gewinnen.

Drei große Herausforderungen habe das Handwerk im neuen Jahr, so Zimmer einleitend. Vordringliches Ziel sei vor allem die Nachwuchsgewinnung. „Verschiedene Aktionen steuern der gravierenden Ausbildungslücke bereits entgegen, wie z.B. die erfolgreiche Imagekampagne des deutschen Handwerks oder der Einsatz von mittlerweile 510 ehrenamtliche Handwerks-Paten in Oberfranken“, erläuterte der HWK-Präsident. „Wir wollen außerdem noch mehr Abiturienten für das Handwerk begeistern und Flüchtlinge beim Einstieg ins Berufsleben begleiten“, betonte Zimmer.

Veröffentlicht von SPD Bamberg Land am 05.02.2017

 

© Foto: SPD, Fotograf: colourbox SPD-Fraktion Bamberg fordert Elektrobusse für den Bamberger Stadtverkehr 03.02.2017 | Ratsfraktion


In einem Antrag an die Stadt Bamberg fordert die SPD-Fraktion die Erprobung von Elektrobussen für den Stadtverkehr in Bamberg und setzt so ein Zeichen für einen zukunftsfähigen Stadtverkehr.

„Ein klima- und umweltschonender öffentlicher Nahverkehr ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg hin zu besserer Luft in den Städten und damit auch zu mehr Lebensqualität für die Einwohner“, so Felix Holland, Stadtrat der Bamberger SPD. Deshalb wendet sich die SPD-Fraktion in einem Antrag an die Stadt Bamberg und fordert diese dazu auf den Einsatz von elektrisch betriebenen Bussen auf ausgewählten Strecken im Stadtverkehr zu prüfen. Hierfür sollen Kooperationspartner, z.B. die Stadtwerke, gefunden werden und überprüft werden, ob öffentliche Fördergelder genutzt werden können.

Veröffentlicht am 03.02.2017

 

SPD-Fraktion Bamberg fordert Rechtsgutachten gegen die Bahn 26.01.2017 | Verkehr


„Die SPD Stadtratsfraktion bleibt bei Ihrem Nein zum geplanten Bahnausbau in Bamberg durch die Deutschen Bahn“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Klaus Stieringer. Die vorliegenden unabhängigen Gutachten belegen nach Ansicht der SPD Stadtratsfraktion deutlich, dass die vorhandenen Kapazitäten im Bereich Bamberg für Güterverkehr und Personenverkehr mindestens bis 2030 absolut ausreichend sind und dementsprechend die voraussichtlichen Investitionen von über 1,3 Milliarden Euro sowie die Belastung der Menschen in Bamberg über 10 Jahre hinweg nicht notwendig sind.

Veröffentlicht am 26.01.2017

 

MdB Andreas Schwarz: Moderne Seniorenpolitik steht auf dem Prüfstand 19.01.2017 | Allgemein


„In Deutschland wird im Jahr 2050 jeder dritte Bundesbürger über 60 Jahre alt sein. Wie können gesamtgesellschaftliche Maßnahmen in allen Politikbereichen die Alterung der Gesellschaft auffangen?“, lautete die Fragestellung einer Diskussionsveranstaltung der SPD-Bundestagsfraktion, zu der die Bundestagsabgeordneten Anette Kramme und Andreas Schwarz eingeladen hatten.

Veröffentlicht von SPD im Unterbezirk Bamberg-For am 19.01.2017

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis Soziserver
 

Facebook - Twitter - RSS

www.facebook.com/SPDbamberg www.twitter.com/spd_bamberg RSS Feed SPD Bamberg
 

Mitglied werden

 

Logo Endstation Rechts

 

Jusos in Bamberg-Stadt

Logo Jusos Bamberg-Stadt

 

Suchen

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

01.03.2017, 05:15 Uhr - 18:00 Uhr UB Bamberg: Busfahrt zum Politischen Aschermittwoch der BayernSPD in Vilshofen
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freund*innen und Unterstützer*innen der SPD, am 1. März 2017 v …

01.03.2017, 17:00 Uhr - 20:30 Uhr OV Ebermannstadt: Traditionelles Aschermittwochs-Fischessen
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind uns herzlich willkommen! Ihre SPD Ebermannstadt

01.03.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr OV Ehrenbachtal / Kirchehrenbach: Politischer Aschermittwoch mit Andreas Schwarz, MdB
Als Hauptredner unserer traditionellen und beliebten Aschermittwochs-Veranstaltung konnten wir unseren SPD-Bundest …

Alle Termine