Protokoll KommPAK-Sitzung vom 26. April 2017

Diskussion über die "Initiative Kulturquartier Lagarde"


Entwurf des Lagarde-Campus ©Stadt Bamberg

Als Nachtrag zur vorausgegangen Sitzung, auf der Janosch Freuding uns über die Abschiebungen von abgelehnten Asylsuchenden nach Afghanistan berichtete, war zu vermerken, dass von unserer Seite der SPD-Stadtratsfraktion ein Antrag zugeleitet wurde, Stellung gegen diese Maßnahmen zu beziehen und einen Stopp der Rückführungen zu befürworten. Mittlerweile haben die drei Bürgermeister der Stadt Bamberg diese Position gegenüber der Bayerischen Landesregierung vertreten. Auch an Markus Rinderspacher, den Fraktionsvorsitzenden der Landtags-SPD, sind wir herangetreten; er berichtete von einem Dringlichkeitsantrag der SPD zur Aufhebung der Rückführungen, der aber von der CSU-Fraktion abgelehnt wurde.

Auch diesmal hatten wir einen Gast: Rainer Pfaff, aktives Mitglied im Bürgerverein Bamberg-Ost und Vertreter der Initiative Kulturquartier Lagarde e.V., berichtete uns über die Bemühungen, auf dem Gebiet der Lagarde-Kaserne, welches mittlerweile von der Stadt Bamberg erworben wurde, ein soziokulturelles Zentrum einzurichten. Er und eine Reihe von Mitstreitern werben derzeit intensiv darum, die Stadt Bamberg für diese Institution zu gewinnen.

Ausgangspunkt ist die Beobachtung, dass die Stadt mittlerweile stark verarmt ist an Veranstaltungsräumen, in denen etwa Musik- oder Theatergruppen auftreten, Ausstellungen, Messen oder Tauschbörsen stattfinden könnten. So verschwanden in den letzten Jahren das Freizeitwerk St. Heinrich in Bamberg-Ost, die Zentralsäle an der Promenade, der Fischerhof in Gaustadt oder der Morph-Club am Luitpoldeck. Ein Ersatz täte also Not. Zudem besitzt gerade der Bamberger Osten, mit 23.000 Einwohnern der größte Stadtteil Bambergs, wenig Gastronomie und so gut wie keinen Ort für kulturelle Veranstaltungen.

Ein derartiges Zentrum würde auch der politischen Stimmungslage in Bamberg-Ost aufhelfen können, welches zur Zeit u.a. durch das Erstaufnahme-Lager Oberfranken zu einer rechten Hochburg zu werden droht. Das angedachte Areal bietet eine Reihe von leerstehenden Gebäuden, aus denen mit eine wenig Kreativität attraktive Räume gestaltet werden könnten, nicht nur für Veranstaltungen, sondern auch für Gastronomie, kleinere Läden oder Werkstätten sowie Start-up-Einrichtungen. Das Areal ist so von Gebäuden eingeschlossen, dass auch die Geräuschbelastung für die umliegenden Wohnhäuser minimiert würde. Und schließlich erwies sich der Platz, der sich an die ehemalige Reithalle anschließt und über das Werktor von der Weißenburgerstraße zugänglich ist, anlässlich des Kontaktfestivals 2015 (auch 2016?) als charmanter Aufenthaltsort, der in Bamberg Ost ein dritter Kommunikationspunkt werden könnte neben Troppauplatz und Eugen-Pacelli-Platz (= Kirchplatz vor St. Heinrich). Anlieger zu dieser Örtlichkeit würden künftig sein ein digitales Gründerzentrum, ein Cyber-Crime-Institut der Bayerischen Polizei sowie, wenn es nach dem Willen von Dr. Christian Lange geht, ein weiteres Kongresszentrum (dessen Aussicht auf Realisierung aber derzeit gering erscheint). Auch eine Nutzung von VHS oder Musikschule scheint denkbar. Ferner steht auch die Errichtung von Wohnhäusern zur Debatte. Und schließlich sucht auch der Bamberger Plärrer noch eine Bleibe. Dies schiene dort nicht unmöglich, jedoch eher in anderer Form, nicht mit großen Fahrgeräten, sondern eher in Form des Tollwood-Festivals, das man von München kennt.

Rainer Pfaff konnte uns überzeugen und so meinen auch wir, der Bamberger Osten würde damit erheblich gewinnen. Wir reichen dieses Anliegen gerne weiter an den Stadtrat mit der dringenden Bitte um Unterstützung.

Ernst Trebin

 

Facebook - Twitter - RSS

www.facebook.com/SPDbamberg www.twitter.com/spd_bamberg RSS Feed SPD Bamberg

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Für ein tolerantes Land

Logo Endstation Rechts

Jusos in Bamberg-Stadt

Logo Jusos Bamberg-Stadt

Suchen

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

23.11.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD-Landtagsfraktion: Empfang zum Thema "100 Jahre Bamberger Verfassung"
Die SPD-Landtagsfraktion lädt nach Bamberg zum großen Empfang "100 Jahre Freis …

24.11.2017, 20:00 Uhr - 22:30 Uhr SPD-Landkreiskultur 2017: Wolfgang Buck - "Su Kammers Aushaldn"
Unerträglich gut oder beneidenswert schlecht Gelaunte, Wichtigtuer, Schmarrer und Besserwisser. Auß …

25.11.2017, 09:30 Uhr - 12:00 Uhr AsF im Unterbezirk Bamberg-Forchheim: Frauen-Frühstück
Wir treffen uns am Samstag, den 25. November 2017 zum gemeinsamen Frühstück. Als Gast haben wir Frau H …

Alle Termine

Mitglied werden!

Mitglied werden

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis